2024-06-24 – Gesamtübung Landwirtschaftliches Objekt

0
712
views

Am Montagabend um 19:30 Uhr, fand eine Gesamtübung in Wantendorf statt. Übungsannahme war der Dachstuhlbrand eines Pferdestalles mit einer vermissten Person im Gebäudeinneren. Weiters mussten auch die Pferde evakuiert werden.

Mit unserer Drehleiter und der Wasserversorgung durch das Tanklöschfahrzeug wurde sofort mit einem Außenangriff nach dem Eintreffen begonnen. Der Atemschutztrupp hat sich in das Gebäude zur Personensuche begeben. Unter Aufsicht der Pferdebesitzer wurde in der Box das Anlegen der Halfter mit Atemschutz geübt, um ein Gefühl für die Tiere und deren Reaktion zu bekommen. Danach wurde die Menschen und Tierrettung durchgeführt.

Währenddessen wurde die Wasserversorgung durch unser Löschfahrzeug und der Tragkraftspritze vom Mühlbach zum Tanklöschfahrzeug hergestellt. Über einen Unterflurhydranten wurde eine zweite Löschleitung zum Schützen des angrenzenden Gebäudes von der Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges hergestellt.

Nachdem alle Übungsziele erreicht wurden, gab es noch eine Objektbesichtigung und eine Einschulung wie man mit den Pferden im Ernstfall die Evakuierung durchführen sollte. Es wurde auch noch unsere Großtierschlinge beübt.

Herzlichen Dank an die Familie Ramler für das interessante Übungsobjekt und die Möglichkeit auch mit den Pferden zu üben. Ein weiterer Dank gilt unseren Zugtruppkommandanten für die Übungsausarbeitung.

Eingesetzte Fahrzeuge:


  • TLF 4000/200 (Tanklöschfahrzeug)
  • HLFA2 2400 (Hilfeleistungsfahrzeug)
  • DLK (Drehleiter)
  • LF-A (Löschfahrzeug)
  • VF (Last)
  • KDOF (Kommandofahrzeug)

    • Mannschaftsstärke: 22


      Einsatzdauer: 02:15 Stunden


TEILEN