2022-03-01 – Wohnhausbrand in Wilhelmsburg B3

0
9151
views

Am späten Abend um 22:10 Uhr wurden wir mittels Sirene und Funkmeldempfänger zu einem Großbrand B3 nach Wilhelmsburg alarmiert. Ein Wohnhaus war aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten. Bei unserer Ankunft waren bereits einige Feuerwehren im Einsatz und haben mit den Löscharbeiten begonnen. Aufgrund der beengten Verhältnisse war ein Vorrücken zum Brandherd, welcher sich auf der Hausrückseite befand schwierig.
Unser Löschfahrzeug stellte die Wasserversorgung aus der Traisen her. Ein Atemschutztrupp von unserem HLFA2 begann unverzüglich mit dem Außenangriff an der Hausrückseite. Dort brannte bereits ein Holzstoß, welcher verteilt und abgelöscht wurde. Unsere Drehleiter unterstützte bei den Löscharbeiten von der Straßenseite. Ein Atemschutztrupp des Tanklöschfahrzeuges wurde zum entfernen der Dachziegel eingesetzt, um die darunterliegenden Glutnester von der Drehleiter aus zu löschen.
Nach ca. 2,5h waren die größten Löscharbeiten erledigt und wir konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und unsere Geräte versorgen und wieder Einsatzbereit zu machen.

Eingesetzte Fahrzeuge:


  • TLF 4000/200 (Tanklöschfahrzeug)
  • HLFA2 2400 (Hilfeleistungsfahrzeug)
  • DLK (Drehleiter)
  • LF-A (Löschfahrzeug)

    • Mannschaftsstärke: 27


      Einsatzdauer: 02:45 Stunden


      Andere Einsatzorganisationen:


      • FF Weinburg
      • FF Wilhelmsburg-Stadt
      • FF St. Pölten-St. Georgen
      • FF St. Pölten-Ochsenburg
      • Polizei
      • Rettung
      • FF Wiesenfeld
      • FF Rotheau
TEILEN