2022-09-19 – Brand eines landwirtschaftlichen Objekts in Kreisbach (B4)

0
4857
views

Am Montagmittag um 13:15 Uhr, wurden wir mittels Funkmeldeempfänger und Sirene zu einem Scheunen/Schuppenbrand mit Alarmstufe B3 in Kreisbach, Wilhelmsburg, alarmiert. Sofort rückten wir mit unserem Tanklöschfahrzeug, Drehleiter und HLFA2 zum Einsatzort aus. 
Bei unserer Ankunft stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Ein Atemschutztrupp rüstete sich umgehend aus und startete einen Löschangriff mittels C-Rohr. Mit einem zweiten C-Rohr wurde ein weiterer Außenangriff gestartet.
Nach kurzer Zeit wurde die Alarmstufe auf B4 erhöht – es waren somit insgesamt 13 Wehren im Einsatz (FF St.Pölten-Stadt, FF St.Pölten-Stattersdorf, FF Pyhra-Markt, FF Rotheau, FF St.Pölten-Ochsenburg, FF St.Pölten-Spratzern, FF St.Pölten-St.Georgen, FF Traisen-Markt, FF Wald, FF Weinburg, FF Wiesenfeld und die FF Wilhelmsburg-Stadt)

Da sich die Wasserversorgung schwierig gestaltete, waren unser TLF-A und HLFA2 im Pendelverkehr im Einsatz um Löschwasser zum Brandobjekt zu bringen. 

Das ablöschen der Glutnester und aufräumen dauert noch bis in die späten Nachtstunden an. Da unsere Unterstützung nicht mehr erforderlich war, konnten wir nach ca. 9h Einsatz wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und Einsatzbereitschaft herstellen. 

Eingesetzte Fahrzeuge:


  • TLF 4000/200 (Tanklöschfahrzeug)
  • HLFA2 2400 (Hilfeleistungsfahrzeug)
  • DLK (Drehleiter)
  • VF (Last)

    • Mannschaftsstärke: 24


      Einsatzdauer: 09:15 Stunden


      Andere Einsatzorganisationen:


      • FF Weinburg
      • FF Wilhelmsburg-Stadt
      • FF Spratzern
      • FF St. Pölten-St. Georgen
      • FF St. Pölten Stadt
      • FF St. Pölten-Ochsenburg
      • Polizei
      • FF Wiesenfeld
      • FF Rotheau
      • FF Pyhra-Markt
      • FF St.Pölten-Stattersdorf
      • FF Traisen-Markt
      • FF Wald
TEILEN