Unwettereinsätze im Gemeindegebiet von Ober-Grafendorf

0
2295
views

Am Dienstag, 28.07.2020 kam es kurz nach dem Beginn des Unwetters um 20:30 zu einem länger andauernden Stromausfall.
Unser erster Einsatz lautete auf Person im Aufzug, diese konnten sich aber selbst aus dem Aufzug befreien. Dies war aber nur der Beginn einer langen Nacht. In einigen Katastralgemeinden kam es zu lokalen Überflutungen, und im Ortsgebiet von Ober-Grafendorf drang in einige Häuser Wasser in die Keller ein. Zuerst galt es jedoch auf Straßen gestürzte Bäume zu beseitigen um überhaut erst zu den Einsatzorten zu gelangen. Auf der B39, in Neustift und Gröben lagen große Bäume auf der Fahrbahn, die einiges an Zeit beanspruchten. Im Laufe des Abends meldeten sich immer mehr Bürger direkt bei uns oder beim Notruf, die unsere Hilfe benötigten. Meist war unsere Hilfe aber nicht mehr von Nöten, da das Wasser sich von selbst nach einiger Zeit wieder zurückzog. Insgesamt wurden wir in der Nacht zu über 25 Einsätzen alarmiert. So waren wir gezwungen auf die Hilfe unserer Kameraden aus Weinburg und Hofstetten-Grünau zurückzugreifen, die Einsätze in Rennersdorf und Neustift für uns übernahmen.

Es wurden in der Nacht von den Feuerwehren Ober-Grafendorf, Weinburg und Hofstetten-Grünau 273 Stunden von 78 Männern und Frauen geleistet, sowie mit 13 Fahrzeugen 198 km gefahren.

Besonder Dank gilt unseren Nachbarfeuerwehren, Weinburg und Hofstetten-Grünau, die uns bei den Aufräumungsarbeiten unterstützten.

Eingesetzte Fahrzeuge:


  • TLF 4000/200 (Tanklöschfahrzeug)
  • HLFA2 2400 (Hilfeleistungsfahrzeug)
  • DLK (Drehleiter)
  • VRF-A (Vorausrüstfahrzeug)
  • LF-A (Löschfahrzeug)
  • VF (Last)
  • KDOF (Kommandofahrzeug)

    • Mannschaftsstärke: 78


      Einsatzdauer: 04:40 Stunden


      Andere Einsatzorganisationen:


      • FF Weinburg
      • FF Hofstetten-Grünau
      • EVN
TEILEN