2022-10-13 – Heißausbildung Stufe 4 in Ober-Grafendorf

0
536
views

In der Woche vom 12.10. bis einschließlich 16.10.2022 fand in Ober-Grafendorf die Atemschutz Heißausbildung der Stufe 4 statt. Aus den Bezirken St.Pölten, Hollabrun, Krems und Zwettl haben insgesamt 319 Atemschutzgeräteträger diese Ausbildung absolviert und erfolgreich teilgenommen. Dabei haben über 20 Ausbilder auf die korrekte Durchführung geachtet. Aus Ober-Grafendorf haben 18 Teilnehmer diese Ausbildung absolviert. 

Die Heißausbildung ist die 4. Stufe der Atemschutzausbildung. Diese findet in einem mit Gas befeuertem Brandcontainer statt. In diesem Container herrschen Temperaturen von 600-800°C. Nach einer kurzen Wärmegewöhnungsphase, muss jeder Atemschutztrupp, bestehend aus 3 Feuerwehrmitgliedern, das Übungsszenario absolvieren. Dieses besteht aus 3 Teilen, im ersten Teil muss eine Gasflasche gelöscht und zugedreht werden, im zweiten Teil wird ein „Flash-Over“ (Rauchgas Durchzündung) beim Betreten eines Raumes simuliert. Dabei müssen die Rauchgase entsprechend gekühlt werden. Der dritte Teil ist dann ein simulierter Zimmerbrand, bei dem Gegenstände abgelöscht werden müssen. 
Lernziel der Ausbildung ist, das richtige Verhalten bei hohen Temperaturen im Innenangriff, die richtige Kommunikation und das richtige Vorgehen des Atemschutztrupps. 

Seitens des BFKDO St.Pölten wurde der Atemluftcontainer zum befüllen der leeren Atemluftflaschen zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns beim Bezirksfeuerwehrkommando für die gute Organisation und Zusammenarbeit im Vorfeld dieser Ausbildung. 

TEILEN