2024-04-05 – KHD Übung in Wilhelmsburg

0
98
views
Im Rahmen einer groß angelegten Katastrophenhilfsdienst-Übung (KHD) hat der 2. Zug der 17. Bereitschaft am Freitag in Wilhelmsburg eine Übung zur Bekämpfung eines Waldbrandes durchgeführt. Verschiedenste Feuerwehren beteiligten sich an der Übung.
Übungsannahme war ein Waldbrand im Kendlgraben mit drei vermissten Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Wald befanden. Die Mitglieder Freiwilligen Feuerwehren aus Untergrafendorf, Böheimkirchen, Weinburg, Ober-Grafendorf, Hafnerbach, Wilhelmsburg-Stadt und Wald waren vor Ort, um gemeinsam das Szenario zu bewältigen.
Der Einsatz der Drohne der FF Hafnerbach, die sehr hilfreich bei der Suche nach den vermissten Personen war, ist besonders hervorzuheben. Dank dieser Unterstützung konnten alle drei Personen erfolgreich gefunden und gerettet werden.
Die Brandbekämpfung war ebenfalls sehr effektiv: Mit einer Wasserförderleistung von ca. 800 Litern pro Minute gelang es den Einsatzkräften, insgesamt 30.000 Liter Wasser zur Eindämmung des Waldbrandes einzusetzen. Die vier Tanklöschfahrzeuge sorgten dabei mittels Pendelverkehr für eine kontinuierliche Wasserversorgung.
Nach ca. 90 Minuten Einsatz konnte schließlich „Brand Aus“ gegeben werden und die Übung wurde damit beendet.
TEILEN