Technische Gesamtübung

0
962
views

Am Freitag den 3.11.2017 fand unsere technische Gesamtübung statt. Diese stand unter dem Motto Personenrettung mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus verunglückten Fahrzeugen und befreien eingeklemmter Personen mittels Hebekissen.
Ein Fahrzeug besetzt mit 3 Personen und einem angehängten Wohnwagen ist zwischen Reitzing und Gröben verunglückt. So lautete die Übungsannahme.
Beim Eintreffen des Vorausfahrzeuges waren 2 Personen im Fahrzeug eingeklemmt und eine weitere Person wurde unter dem seitlich liegenden Auto eingeklemmt. Mittels hydraulischem Rettungsgerät wurden die beiden eingeklemmten Personen aus dem Auto befreit. Der 3. Verunglückte konnte unter Einsatz der Hebekissen gerettet werden. Nach rascher und professioneller Abarbeitung der Übungsannahme, konnten die Übungsteilnehmer nach ca. 2h wieder ins FF-Haus einrücken.

Eingesetzte Fahrzeuge:


  • TLF 4000/200 (Tanklöschfahrzeug)
  • RLFA 2000 (Rüstlöschfahrzeug)
  • VRF-A (Vorausrüstfahrzeug)
  • LF-A (Löschfahrzeug)
  • KDOF (Kommandofahrzeug)

    • Mannschaftsstärke: 28


      Einsatzdauer: 03:00 Stunden


TEILEN